Mölm

Modell:

Die Mölm wurde als Feldbahnlok in der Spur von 600mm gebaut. «Mölm» ist ein lokaler Dialektausdruck aus dem Ruhrgebiet und bedeutet «Mühlheim an der Ruhr». Franz Steger hat diese Lok im Jahr 1990 als zweite Dampflok erworben und damit der Waldenburg etwas mehr Erholung verschafft. Sie ist bei korrekter Bedienung sehr gutmütig im Verhalten, auch wenn es einige Dinge im Umgang mit ihr gibt, die man tunlichst vermeiden sollte…

 

Vorbild: 

Es gibt noch ein Original der Dampflok Mölm. Die Lok konnte 1971 von einem Düsseldorfer Stahlwerk, den Böhler Werken, übernommen werden, bei denen sie bereits auf dem Schrottplatz stand. Nach einer umfangreichen Aufarbeitung stand sie ab 1973 viele Jahre vor den Museumszügen im Einsatz. Der Name Mölm, die niederdeutsche Bezeichnung für Mülheim an der Ruhr, wurde aufgrund der federführenden Beteiligung einer Mülheimer Gruppe bei der Aufarbeitung 1971 gewählt. (Quelle: Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V.)

 

Technische Daten unserer Mölm:

Länge: 1510 mm                 Breite: 570 mm
Höhe: 920 mm   Gewicht: 460 kg
Treibrad:    175 mm   Speisung:    2 Injektoren
Bremse: mechanisch u. Luft    Farbe: rot / schwarz

 

Zurück zur Übersicht